Freitag, 24. Mai 2013

Babyalarm!

Hallo meine Lieben,

nicht nur dass jemand aus meinem engsten Familienkreis am 22. Mai Geburtstag hatte, auch zwei Freundinnen haben an diesem Tag entbunden und jeweils einen Jungen zur Welt gebracht. Ich hatte das Glück, am 23. Mai eine der jungen Familien im Krankenhaus besuchen zu dürfen. (Meine andere Freundin ist noch zu erschöpft für zu viel Besuch. Da geht die Familie vor und das ist auch okay.)
Der Kleine ist natürlich sehr niedlich, etwas zerknautscht und müde, aber ansonsten sehr interessiert und neugierig seiner neuen Umgebung gegenüber. Fotos werde ich hier nicht zeigen. Ich finde, Kinderfotos haben im Netz nichts zu suchen. Jeder sollte schon selbst entscheiden können, ob ein Foto von ihm im Netz auftauchen soll oder nicht. 
Es war für mich wunderschön zu hören und zu sehen, wie die Eltern sich während der Entbindung beigestanden haben und wie sie jetzt zu dritt miteinander umgehen. Ich fand es auch sehr schön, meinen Freund zu sehen, wie er mit einem Baby umgeht. Wie er einen seiner Finger von dem Kleinen umklammern ließ... Und wie wir fasziniert Hand in Hand dastanden und unsere Augen nicht von dem Kleinen lassen konnten. Und ich meine auch gemerkt zu haben, wie mein Freund meine Hand kurz gedrückt hat. Vielleicht war es Einbildung... oder es hatte nichts zu sagen. Egal, ich nehm es einfach als schönen Moment, in welchem man sehr ehrfürchtig dem (neuen) Leben gegenüberstand... ein Leben, das sichtbar gewordene Liebe ist. Und man fragt sich (ICH fragte mich): Werden wir irgendwann unsere Liebe sichtbar in Händen halten?
Ich denke, neben Glück ist Ehrfurcht das stärkste Gefühl, welches man gegenüber neuem Leben empfindet. Aber ich kann nur als Nicht-Mama darüber reden.  
Wie haben die Mamas unter euch die Zeit unmittelbar nach der Geburt empfunden? 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende!

Bis ganz bald
Eure Diana :*



Kommentare:

  1. Ich denke auch immer viel nach,wenn ich ein Paar mit einem kleinen Kind sehe.Die Vorstellung,dass sie diesem kleinen süßen Ding die Welt zeigen werden,mit ihm durch dick und dünn gehen werden,was das Kind erleben wird : Davor habe ich viel Respekt,so ein neues Leben ist etwas Großartiges.Glückwunsch an deine Freundinnen!:)

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du wirklich schön gesagt. :) Ich werde die Glückwünsche natürlich ausrichten. Morgen werde ich das andere Baby endlich sehen. Ich freue mich schon so. :)

      Liebste Grüße :)

      Löschen
  2. Mutter zu werden ist für mich das beste was es geben kann auf der Welt. Es ist so ein großer Glùcksmoment, der die zu Ende geht. Meine Tochter wird bald 24 und ich bin duch sie gewachsen und ein bessere Mensch geworden.
    Wenn die Zeit für dich und deinen Freund gekommen ist, wird sich alles von alleine ergeben. Doch Männer brauche für diesen Schritt oft etwas länger und empfinden es auch anders.
    Lieben Gruss, Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine Worte! Ja, ich denke, es wird sich ergeben. Aber warum empfinden Männer diesen Schritt anders?

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Liebe Diana. Wir Frauen haben den Mutter-Gen in uns. Wir können gar nicht anders, wir sehen ein Baby und werden schwach. Die meisten Männer können mit Babys erstmal nicht viel anfangend. Das stellt sich eher ein, wenn die Babys laufen und sprechen können.

      Mache dir bitte nicht jetzt schon Gedanken über die eigentliche Geburt. Ja sicher, es kann schmerzhaft werden, aber in dem Moment wenn du dein Kind im Arm hälst hast du jeden Schmerz vergessen und könntest noch eine bekommen. ;)
      Gruss Cla

      Löschen
    3. Liebe Cla, vielen Dank für deine Worte! Jetzt bin ich doch wieder etwas beruhigter. :)

      LG :)

      Löschen
  3. halli hallo liebe diana,

    ich war vor 5 jahren bei der geburt meines patenkindes dabei. es war ein sehr ergreifender moment für mich. aber es war leider auch eine sehr schlimme geburt, nach der ich mir jeglichen eigenen kinderwunsch abgewöht hatte. auch meine nichte (die mutter meines patenkindes) hat die strapazen der geburt nie vergessen.

    ich wünsche dir und deinem freund, dass ihr den richtigen moment für eine eigene familie findet und ihn nicht verpasst.

    alles liebe,
    yvi

    http://picturesandfood2013.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Yvi, vielen Dank für deinen Kommentar! Auch wenn du mir jetzt Angst gemacht hast. :/ Wenn ich sowas höre, vergeht mir der Kinderwunsch auch ganz schnell wieder. :/ Sowas will ich auf keinen Fall erleben! Aber man weiß vorher nunmal nicht, wie es ablaufen wird.
      Meine eine Freundin hatte scheinbar eine leichte Geburt und sie sah am Tag danach auch schon wieder recht fit aus. Meine andere Freundin hatte einen Kaiserschnitt. Manchmal denke ich echt, mir wäre ein Kaiserschnitt auch viel lieber...

      Dir auch alles Liebe!
      Diana :*

      Löschen
    2. Liebe Diana,
      habe dir auf meinem Blog geantwortet ;-)
      Also WENN ich ein Kind kriegen würde, dann wohl eher auch "nur" per Kaiserschnitt. Eine normale Geburt käme für mich nach meinem Erlebnis nicht mehr in Frage. Aber glücklicherweise ist es ja bei jedem anders ;-) Lass Dich bloß nicht verunsichern.
      LG Yvi

      Löschen
    3. Liebe Diana,

      dann will ich dir mal zur "Entschärfung" von der Geburt meiner Tochter erzählen.

      Nach sehr erträglichen Wehen fuhren wir ins KH. Dort nahm man mich auf, ich durfte ein sehr langes schönes Bad nehmen (mit Musik und mein Mann saß neben der Badewanne und wir plauderten so und dachten über Vornamen nach). Dann lag ich da so im Bett bis abends, bekam dann die PDA, schlummerte so im Bett vor mich hin und schaute zum Fenster raus und dann dachte ich... ohjeee muss gaaaanz dringend auf Toilette.. Die Hebamme meinte: nix Toilette, das ist das Baby. Ich habe nichts gespürt, es fühlte sich an als würde jemand über meine Haut streichen. So problemlos und einfach und schmerzfrei hatte ich mir die Geburt nicht vorgestellt.
      Und ich hatte monatelang so eine Panik und Albträume davor.. ganz umsonst!
      Also lass dich nicht verrückt machen. ;)

      LG Dana
      http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

      Löschen
    4. Liebe Dana, vielen lieben Dank für deinen kleinen Geburtsbericht! Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich Geburten sein können. Leider weiß man vorher eben nicht, wie es ablaufen wird und macht sich Gedanken und hat Angst. ;/

      LG :)

      Löschen
  4. Hallo liebe Diana,

    hast nen schönen Namen.
    Übrigens.. meine Tochter (23) heisst auch Diana ;)

    Was für wunderschöne Worte du gefunden hast. Toll beschrieben und schon fühle ich mich zurück-katapultiert in die Zeit, als meine Tochter zur Welt kam. Ich liebe sie über alles und wir sind uns sehr, sehr nah - bis heute - und jeden Tag gewesen. Denke sehr gerne an diese Zeit zurück, freue mich aber auch auf alles was noch kommt. Enkelkinder? *g*

    Ach ja.. mein Mann wollte viel eher Kinder, am besten noch mind. 2 und ich war diejenige die dann bei 1 bleiben wollte. Kommt also auf den Mann an, kann man nicht generell sagen, alle Männer wollen später oder gar nicht oder weniger Kinder :)

    Ganz viele liebe Grüße und noch viele schöne Augenblicke mit den kleinen Wonneproppen

    Dana
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana, auch hier nochmal vielen Dank für deine Worte! Hehe, ja, deine Tochter hat auch einen schönen Namen. ;)
      Ich war (doch leider erst) heute bei dem anderen Baby und es war mal wieder wunderschön. Ich hab es auch auf dem Arm gehalten. :) Das war ein wundervoller Augenblick. :)

      LG

      Löschen
    2. Liebe Diana,

      vielen Dank für deine Kommis auf meinem Blog, hab mich sehr gefreut. Jede Diana ist mir herzlich willkommen ;)

      Gibt nix schöneres als so einen kleinen, süßen Zwerg aber sei froh, dass du die Seite mit std.-langes Geschrei, Verantwortung, nix mit schlafen monatelang, Windeln Stinkestufe 100, usw. nicht mit deiner Freundin teilen musst.
      Hat alles seine Vor- und Nachteile :)

      Ganz liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
    3. Ja, da hast du natürlich auch recht. ;)

      LG <3

      Löschen
  5. ach süßi, nicht doch !
    brauchst gar nicht zurückzuschreiben, wenn du keine Zeit hast, schreib mir einfach kurz wie es dir so geht etc. , außerdem hat es sich bei mir alles shcon wieder 50 mal verändert, also neue Name, neue Storys, hihi ;-)

    Küsschen, A. :*

    AntwortenLöschen