Freitag, 13. Dezember 2013

One month ago...

Hallo ihr Lieben,

es ist ein ganzer Monat seit meinem letzten Post vergangen. Der Grund? Nein, es war weder Ideenlosigkeit noch Faulheit. Das Leben war in den letzten Wochen für mich schlichtweg die Hölle. Natürlich ist jeder "seines eigenen Glückes Schmied". Doch manche Dinge haben wir einfach nicht in der Hand, wir stoßen von Zeit zu Zeit an Grenzen und niemand kann helfen, niemand kann etwas ändern, es heißt nur: warten. Auf bessere Zeiten. 
Wie lang eine Stunde, selbst eine Minute sein kann, konnte ich mir bis vor wenigen Wochen kaum vorstellen. Man denkt immer, man weiß ja, wie langsam die Zeit vergehen kann... Und dann kommt ein Tag, der einem eines Besseren belehrt. Die Zeit vergeht NICHT.
Jeder Tag des Wartens ist zuviel. Und was hilft? Nichts, nichts, nichts. Nur überleben. Ein Leben konnte man das nicht nennen. 
Nun sind endlich wieder die besseren Zeiten angebrochen. Noch kann ich dem Frieden nicht ganz trauen. Doch ich will mich wieder auf die schönen Dinge des Lebens konzentrieren. So soll auch bald wieder ein Post kommen. 

Ich hoffe, ihr seid mir treu geblieben.

Bis bald & alles Liebe!
Eure Diana :*


Kommentare:

  1. Na klar bleiben wir dir treu.
    Schön wieder was von dir zu hören und hoffentlich halten die besseren Zeiten nun auch länger an. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deine Worte. <3 Ich freu mich, dass ihr mir treu bleibt!
      Ja, ich hoffe auch, dass es jetzt erstmal so bleibt, wie es ist. Dummerweise bin ich aber nun so in "Alarmbereitschaft", dass wieder was Negatives passieren könnte. :/ Da hilft wohl nur, sich auf die schönen Dinge zu konzentrieren...

      LG <3

      Löschen
  2. Ich hoffe wirklich für dich, dass es für dich nun Berg aufwärts geht.
    Leider gehören schwierige Phasen zum Leben einfach dazu. Aber letztendlich geht es dann doch irgendwie weiter. Lass dich nicht unterkriegen!
    Wie heißt es so schön: hinfallen, aufstehen, Krönchen richten weitergehen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank auch für deine herzlichen Worte. <3 Das stimmt, dass schwierige Phasen zum Leben gehören, nur hab ich (noch) nicht wirklich die Kompetenz gut damit umzugehen. :/ Den Spruch mit dem Krönchen kenne ich auch und ich musste gleich schmunzeln, als ich deinen Kommentar gelesen habe. Ich versuche mich daran zu halten. ;) Danke!

      LG <3

      Löschen
    2. Freut mich, wenn ich dich zum schmunzeln bringen konnte ;)
      Ich glaube ehrlichgesagt nicht, dass es irgendjemanden gibt der die Kompetenz hat gut mir schwierigen Lebensphasen umzugehen. Die Frage ist eher ob man es schafft trotz allem die Kraft aufzbringen weiter zu machen und nach vorne zu sehen.
      Ich wünsche dir alles Gute dabei! :)

      Löschen
    3. Vielleicht hast du recht damit. Wer lehrt einem schon, wie man mit schwierigen (wirklich schwierigen) Phasen umzugehen hat. Das macht wohl nur das Leben an sich in genau den schwierigen Momenten.

      Ich frage mich halt, woher man die Kraft nehmen soll, um weiter zu machen. :/ Ja, nach vorn zu sehen und sich zu sagen, dass auch wieder bessere Tage kommen werden, ist schon hilfreich. Aber auch dafür braucht man erstmal die Kraft.

      Vielen Dank für deinen Denkanstoß!

      Löschen
    4. Ich kenne natürlich deine Situation nicht. Deswegen ist es für mich auch schwer dir da irgendetwas zu raten.
      Ich glaube, dass es allgemein immer sehr hilfreich ist mit anderen über das zu reden was einen bedrückt. Ich selbst neige zwar auch oft dazu mit meinen Problemen selbst klar kommen zu wollen. Aber eigentlich ist das albern. Reden ist so etwas befreiendes...
      Schreiben hilft mir persönlich auch ganz gut. Ich bin generell jemand der viel grübelt und das führt in schwierigeren Lebensphasen oft dazu, dass ich Nachts nicht schlafen kann weil mich so viel beschäftigt. Durch ein Seminar zum Thema "kreatives Schreiben" bin ich auf einem Methode aufmerksam geworden, die sich Morgenseiten nennt. Man soll sich dabei Morgens eine gewisse Zeit einplanen um alles was einen durch den Kopf geht aufzuschreiben. Es muss nicht stuckturiert sein oder für andere nachvollziehbar. Es geht allein darum den Kopf frei zu bekommen. Ich bin eher der Nachtmensch und verwende diese Methode deswegen eher vor dem Schlafengehen wenn ich merke, dass ich gerade aufgewühlt oder bedrückt bin. Mir persönlich hilft das recht gut.
      Es ist natürlich auch eine sehr individuelle Sasche aber ich gehe einfach mal davon aus, dass du dich selbst gut genug kennst um deine "Ressoucen" (Tut mir Lied, falls das nicht ganz versändlich ist. Mir fällt leider kein anderes Wort ein das, dass selbe ausdrückt. Ich meine damit die Dinge in deinem Leben die dir Kraft geben. Egal ob es Familie und Freunde, irgendwelche Beschäftigungen wie Sport oder das Wissen darum, was du in deinem Leben bisher schon alles geschafft hast, sind) zu kennen und sie auch zu nutzen.
      Natürlich sind das jetzt eher kleine Tipps die es einem erleichtern sollen mit einer schwierigen Phase umzugehen. Wie du es schaffen kannst die Kraft dafür aufzubringen nach vorne zu sehen kann ich dir leider auch nicht genau sagen...
      Aber aus meinen persönlichen Erfahrungen habe ich gelernt, dass man aus schwierigen Lebensphasen oft gestärkt herausgeht. Es heißt ja auch "Was einen nicht umbringt, macht einen stärker". Das ist natürlich so ein typischer Männerspruch. Trotzdem denke ich, dass es wirklich zutrifft. Es wird die Zeit kommen in der du zurückblicken kannst und weißt, dass du auch diese Phase gemeistert hast.

      Puhhh... das ist jetzt doch ein halber Roman geworden :)
      Ich hoffe es war die ein oder andere sinnvolle Anregung für dich dabei.

      Viele liebe Grüße und ein frohes Fest
      Rina

      Löschen
    5. Ganz lieben Dank für deine Worte und deine Tipps, liebe Rina! :* Ich werde sie mir zu Herzen nehmen. Die Sache mit dem kreativen Schreiben bzw. den sogenannten Morgenseiten ist sehr, sehr ansprechend für mich. Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren!
      Danke auch, dass du dir so viel Zeit für eine ausführliche Antwort genommen hast. Ich habe mich sehr gefreut. Und Deine Anregungen werden mir sicher helfen. :)

      Ganz liebe Grüße <3
      Diana

      Löschen
  3. Ich freue mich das du beim Gewinnspiel mitmachst. Ich habe es wahrscheinlich etwas komisch erklärt, aber da du es schon verlinkt hast, musst du es nicht nochmal machen! :) Ich drücke dir die Daumen! ♥

    Ich hoffe sehr das es dir bald viel besser gehen wird! Kopf hoch! Das wird schon alles wieder! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, vielen Dank, dass du mir die Daumen drückst! :)
      Lieben Dank auch für deine herzlichen Worte! Mir geht es schon wieder besser. :)

      Bis bald
      LG <3

      Löschen
  4. Hallo liebe Diana,

    ich weiß zwar nicht so richtig was passiert ist doch ich drück dir die Daumen, dass diese schlechten Zeiten so schnell wie möglich vorbei und vergessen sind und die Sonne wieder für dich scheint.

    Alles, alles Liebe und Gute für dich
    Dana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will auch nicht genau sagen, was passiert ist. Und trotzdem wollte ich das Thema irgendwie in einem Post verarbeiten. Ich hoffe, ihr versteht das.
      Vielen lieben Dank für deine Worte! Ich habe mich sehr darüber gefreut. :)

      Löschen
  5. Oje, ich hoffe, dass nichts schlimmes vorgefallen ist :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, doch, aber nun ist eigentlich wieder alles gut. Aber die Sache hängt mir immer noch ganz schön nach... :/
      Danke für deinen Kommentar! :*

      Löschen